Posts

Jahrhundertregen in Berlin

Bild
Im  Sommer 2017 gab es besonders viel und starken Regen in Berlin! It rained extremly much and heavily during the summer 2017 in Berlin! 

                                                  Wasser spritzt aus einem Fenster in Neukölln .    

                                                  water sprouting from a window in Neukölln.





                                                Ein "Wasserfall" auf den Treppen eines U-Bahnhofes.   
                                              a "waterfall" on the stairs of an undergroundstation.




Berliner Straßen und Plätze - was bedeuten ihre Namen?

Bild
Unter den Linden, Kurfürstendamm und Alexanderplatz; diese Straßen und Plätze sind auch außerhalb Berlins bekannt. Doch nach wem wurden die Straßen und Plätze benannt und was ist ihre Geschichte?

Unter den Linden und Friedrichstraße Unter den Linden: Dieser Prachtboulevard bekam seinen Namen von den Linden, die dort angepflanzt sind.1647 ließ der Große Kurfürst auf einem ehemaligen Reitweg, der vom Schloss zum Tiergarten führte, Nussbäume und Lindenbäume anpflanzen. Die Nussbäume gibt es schon lange nicht mehr, aber die Linden blieben.
Friedrichstraße: Diese beliebte Einkaufsstraße wurde nach Friedrich I. König in Preußen (1657-1713) benannt. Nach dem Tode seines Vaters, dem Großen Kurfürsten, wurde Friedrich 1688 Kurfürst von Brandenburg.1701 krönte er sich als Friedrich I. König in Preußen.




Alexanderplatz, Schloßplatz, Potsdamer Platz Alexanderplatz: Der ehemalige Vieh - und Wollmarkt erhielt seinen Namen anlässlich eines Berlin Besuches des russischen Zaren Alexander I. im Jahre 1805 Sch…

Auch das ist Berlin - das weisse Fahrrad

Bild

Urlaub zu Hause in Berlin - ein Ausflug nach Friedrichshagen

Bild
Ein Ausflug nach Friedrichshagen eignet sich am besten an einem schönen warmen Sommertag, denn hier gibt es Strand, Wasser und jede Menge Spass.





Der Ort am Müggelsee zieht schon seit dem 19. Jahrhundert Badegäste an. Die Bölschestraße, auch “Kudamm des Ostens” genannt, führt zum See. Dort gibt es unter anderem mehrere kleine Läden, die handgemachte Sachen anbieten. Ein ideales Mitbringsel! Viele nette Restaurants und Cafés laden ein.Wer lieber einen Film schauen will, auch ein Kino gibt es in der "Bölsche", wie die Einwohner sie nennen. Sie wurde nach dem Dichter Wilhelm Bölsche (1861-1939), der lange in Friedrichshagen wohnte und ein bedeutendes Mitglied des Friedrichshagener Dichterkreises war, benannt. Am Ende der Bölschestraße bitte links abbiegen! Dort geht es zum Strandbad.


DasSeebad Friedrichshagen, wie es offiziell heißt, kostet zwar Eintritt, bietet aber ein gutes Urlaubsfeeling.   Wer keine Lust zum Baden hat, oder sich den Eintritt sparen will; außerhalb des Strand…